Ja, Content wird tatsächlich oft missbraucht. Nämlich immer dann, wenn Werbung mit „Tarnanzug“ als Content ins Rennen geschickt wird. Das hilft nicht wirklich…

Wer auf Content Marketing setzt, ob in Form von Text, Bild oder Video, möchte Kundenbindung erzielen und/oder positive Effekte auf seine Marke, also sein Image. Deshalb verfolgen Inhalte im Content Marketing ein klares Ziel und MÜSSEN die Erwartungen von LeserInnen bzw. InteressentInnen erfüllen. Dafür braucht Hirnschmalz, Kreativität, Kontinuität – sowie Wissen um Markenwerte, Umsetzungskompetenz und Zeit.

Nicht immer machen sich Marketingverantwortliche oder Unternehmen die Mühe, Wissenswertes, Nützliches oder Unterhaltsames rund um die eigene Markenwelt zu kreieren. Zu oft gleiten Beiträge in Produktwerbung oder „Promotion“ ab – immerhin möchte man etwas bewerben…. Nun ist es leider so, dass rein werbliche Postings oder Beiträge in Sozialen Medien meist niemandem nützen. Gerade auf Social Media gilt es spannende, unterhaltsame und aus dem Leben gegriffene Inhalte zu posten. Warum? Die Fans/Follower warten dort auf keine Produkt-Lobpreisungen, sondern auf Menschliches. Dazu kommt, dass werbliche Inhalte als solche – auch in Social Media – gekennzeichnet werden müssen.

Wie Sie Content Marketing nutzen können
Content Marketing wirkt langfristig: Wenn Kundenbindung und Vertrauensaufbau im Vordergrund stehen, dann bereiten sie den Boden, damit die Lust auf das Angebot des Unternehmens steigt. Deshalb achten Sie bitte darauf, beispielsweise in Ihre Newsletter immer auch Service- und nicht nur Verkaufs-Botschaften einzubauen. Und auf Social Media ist Unterhaltung ohnehin alles … damit machen Sie auch Lust auf mehr …

Wir wünschen Ihnen einen guten Start ins neue Jahr!