Du möchtest eine Veranstaltung auf Facebook erstellen? Ist doch kinderleicht! Klar, aber mit diesen 5+2 Tipps wirst du noch mehr Erfolg haben.

Immer dann, wenn es dir darum geht, auch Personen anzusprechen, die nicht ohnehin schon sehnlich auf deine Housewarming-Party warten – sondern du auch neue Kontakte erreichen möchtest, dann solltest du vorab überlegen, wie du deine Facebook-Veranstaltung – Schritt für Schritt – promoten kannst. Denn: Eine Veranstaltung „anlegen“ ist eben nur die halbe Miete!

  1. Im 1. Schritt wirst du deine Veranstaltung mit deinen Freunden „teilen“; und danach eventuell auch auf befreundeten Seiten teilen wollen.
  2. Das ist dann besonders Erfolg versprechend, wenn du weitere „Gastgeber“ für deine Veranstaltung findest. Also sprich (oder schreibe) diese Personen zuerst an. Anschließend kannst du sie als „weitere Gastgeber“ im Bereich ganz unten bei Optionen eintragen. Tataaa: Hier kannst nicht nur deine Freunde eintragen, sondern es können auch andere Seiten sein!
  3. Wenn du möglichst viele Personen zB in deiner Region erreichen möchtest, kannst du für deine Veranstaltung auch eine bezahlte Promotion dazu erstellen. Das klappt auch schon mit einem kleinen Betrag täglich.

Du hast bereits Zusagen und Interessenten gewonnen? Gratuliation!
Dann bist du  bereit für den nächsten Schritt – die Promotion. Je nach Typ der Veranstaltung beginnst du einige Tage oder auch zwei Wochen davor, Neuigkeiten zu verraten. Mach es spannend!

  • Du weißt am Besten, was es bei deiner Veranstaltung Spannendes zu entdecken gibt oder was du dort anbietest. Egal was es ist, überlege dir, wie du das in Häppchen deinen Interessenten „fütterst“.

4. Erstelle dazu Beiträge innerhalb der Veranstaltung: Verrate nur scheibchenweise, was die Interessenten erwartet: Serviere die Goodies Stück für Stück und erstelle dazu jeweils einen Beitrag – oder mach eine Umfrage.

Der Trick dabei?
Durch jeden Beitrag werden alle Leute, die sich für deine Veranstaltung interessiert haben oder auch zugesagt, erneut per Benachrichtigung an die Veranstaltung erinnert.

Ach ja: Für private Veranstaltungen kannst du sogar Erinnerungen an deine Gästeliste senden – wenn es richtig viele sind… (das war Tipp +1 😉
Sonst freut sich sicher Jede/r über einen old-school Anruf – oder doch eine Nachricht in der WhatsApp-Gruppe 😉 ?

5. Nutze Countdown und Showdown

  • Kurz vor dem Event?
    Mach den Ausblick noch konkreter: ZEIGE die Tombolapreise (Video?) und später ein Bild der Fotobox, die ihr aufgestellt habt – am besten in Aktion mit euch!
  • Am Veranstaltungstag?
    Poste am Veranstaltungstag ein Video, wie die ersten Gäste eintrudeln, ein Foto vom Buffet… oder ähnliches.
    Und ein Bild der glücklichen Gewinner deines Gewinnspiels 🙂

Noch ein zwei wichtige Hinweise, die du VOR oder BEIM Erstellen der Veranstaltung beachten solltest:

  • Zur Gästeliste: Am besten immer mit Haken aktiviert lassen. Warum? Wegen dem „Social Proof“: Wenn deine Freunde bereits an einer Veranstaltung interessiert sind oder schon zugesagt haben, bist du eher bereit, ebenfalls teilzunehmen.
  • Zum Zeitpunkt der Veröffentlichung: Du kannst den Entwurf einer Veranstaltung speichern, wenn du später noch Ergänzungen zufügen möchtest – oder in die Zukunft planen oder direkt posten.
    Wichtig: Wenn du die Veranstaltung postest, erscheint sie sofort auf der Facebook-Seite.
    So kannst du die Einstellungen vorab verändern: Links in der Leiste auf Reiter „Veranstaltungen“ und dann rechts auf das kleine Rädchen. Dort kannst du auswählen, ob Veranstaltungen sofort veröffentlich werden sollen oder du entfernst das Häkchen.

Viel Spaß und viel Erfolg!

PS: Das mit den Tickets habe ich diesmal bewusst weggelassen. Aber das geht natürlich auch!

Bild vom Tag der offenen Tür bei Travel Europe Stans

Jobs